Infos zum Standort
16.01.2020

Erst verstehen, dann erziehen

Fachakademie für Heilpädagogik lädt am 5. Februar 2020 um 10.00 Uhr zu einem Fachtag ins Besucherzentrum in Rummelsberg ein.

Rummelsberg – „Erst verstehen, dann erziehen“. Diese Aussage von Paul Moor steht im Mittelpunkt des heilpädagogischen Verständnisses. Bei einem Fachtag zum Thema „Von der Diagnostik zum heilpädagogischen Handlungsansatz“ soll unter anderem dieses Thema genauer beleuchtet werden.

Am 5. Februar sind Interessierte dazu ins Besucherzentrum in Rummelsberg eingeladen (Adresse: Rummelsberg 45, 90592 Schwarzenbruck).

Prof. Dr. Christina Reichenbach, von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum, wird in ihrem Fachvortrag diskutieren, ob Diagnostik im Widerspruch zur Inklusion steht. Am Nachmittag werden Dozentinnen und Dozenten der Fachakademie verschiedene diagnostische und heilpädagogische Konzepte vorstellen und die Besucherinnen und Besucher zu einem Diskurs darüber einladen.

Bitte melden Sie sich bis zum 30. Januar unter https://heilpaedagogik.rummelsberger-diakonie.de/ per E-Mail an. Weitere Informationen zum Fachtag können Sie dem Flyer auf der Homepage entnehmen: https://heilpaedagogik.rummelsberger-diakonie.de/


Von: Diakonin Arnica Mühlendyck
09.12.2019

15.000 Euro für mehr Abwechslung auf dem Pausenhof

Stiftung ANTENNE BAYERN hilft überreicht Spende an Dr. Kurt-Blaser-Schule des Heilpädagogischen Zentrums Bayreuth

Bayreuth – Ausgelassen toben und dabei den Kopf frei bekommen für neuen Lernstoff: An der Dr. Kurt-Blaser-Schule sollen die Kinder ihre Pausen an der frischen Luft künftig noch schöner gestalten können. Mithilfe einer Großspende in Höhe von 15.000 Euro, die die Stiftung ANTENNE BAYERN hilft jetzt an das Heilpädagogische Zentrum Bayreuth überreichte, kann der Pausenhof mit neuen festinstallierten Spiel- und Klettergeräten ausgestattet werden.

Bei der Übergabe des Spendenschecks am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung wurde Felicitas Hönes, Geschäftsführerin der Stiftung, von Clown Lupino begleitet, der die Schülerinnen und Schüler mit einer Zaubershow begeisterte. „Wir wollen den Kindern mit unserer Spende und unserem Besuch in der Vorweihnachtszeit eine spezielle Freude bereiten“, so Felicitas Hönes. „Es berührt mich sehr, heute hier zu sein.“ Bayreuth ist für die Stiftung ANTENNE BAYERN hilft einer von vier Stopps im Rahmen der vorweihnachtlichen Spendentour durch den Freistaat.

„Sobald es das Wetter nach dem Winter zulässt, werden wir die neuen Geräte auf dem Pausenhof im Frühjahr 2020 installieren lassen“, betont Schulleiterin Anne Wayand. Insbesondere die Kinder der Grund- und Mittelschulstufe der Dr. Kurt-Blaser-Schule werden von den neuen Spiel- und Klettermöglichkeiten profitieren. „Wir freuen uns sehr, unseren Schülerinnen und Schülern mithilfe der Stiftung ANTENNE BAYERN hilft eine noch abwechslungsreichere Pausengestaltung ermöglichen zu können.“

Die Dr. Kurt-Blaser-Schule ist ein privates Förderzentrum. „Rund 180 Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf in der geistigen Entwicklung besuchen hier den Grund-, Mittel- oder den Berufsschulunterricht beziehungsweise die schulvorbereitende Einrichtung“, erklärt Fritz Glock, Geschäftsführer der Hilfe für das behinderte Kind Bayreuth gGmbH, und führt weiter aus: Neben der Schule gehören auch eine Tagestätte und ein Wohnheim für Kinder und Jugendliche zum Heilpädagogischen Zentrum.


Von: Ina Jacob

Spendenübergabe mit Zauber-Clown Lupino: Felicitas Hönes (l.), Geschäftsführerin der

>